EloScan Roboterprüfsystem

Die Prüfung von Triebwerksteilen von Strahlflugzeugen stellt sehr hohe Anforderungen an die eingesetzte Sensorik, so z.B. hinsichtlich: Prüfempfindlichkeit und Ortsauflösung. Die komplexe Teilegeometrie und die engen Fertigungstoleranzen erfordern zudem eine hohe Postionier- und Wiederholgenauigkeit für die Sensorführung. Unter Berücksichtigung der vorliegenden Typenvielfalt ergibt sich daraus die Notwendigkeit flexibler automatisierter Lösungen, welche nur über den Einsatz robotergestützter Prüfsysteme erfüllt werden kann.

Merkmale

  • entwickelt für die Wirbelstromprüfung an rotationssymmetrischen Triebwerkskomponenten (zylindrische Mittenbohrung)
  • auch für jegliche Geometrien, die eine präzise Sensorführung mit hoher Wiederholgenauigkeit verlangen (z.B. einfach oder mehrfach gewölbte Oberflächen wie Schlitze oder Turbinenblätter)
  • schnelle Bohrungsprüfung mit Rotorsystem (SR-1)
  • automatischer Werkzeugwechsel
  • integrierte Kalibrierstandards
  • wegbasierte Datenaufnahme (ortsgetreu) auch bei komplexen Geometrien
  • exzellente Reproduzierbarkeit der C-Scans
  • umfangreiche Off-Line-Auswerte- und Analysefunktionen (z.B. Hintergrundausblendung) unter strikter Beibehaltung der Rohdaten
  • Das EloScan-System erfüllt alle und übertrifft viele technischen Anforderungen der GEAE-Spezifikation („Technical Specification for Computer-Controlled Semi Automatic Eddy-Current Scanning System for Life Limited Parts Program, Specification: FST-Generic Eddy Current“).
  • SPM 70-38-15 und SPM 70-32-23
  • SPM 70-38-13 und SPM 70-32-07
  • SPM 70-38-11 und SPM 70-32-10
  • zahlreiche Muster (Vorlagen) für Programmabläufe
  • einfaches Teachen der Positionen
  • Off-Line-Programmierung mittels CAD-CAM-Postprocessor (optional)
  • Off-Line-Simulation und Kollisionserkennung (optional)
  • optisches System zur Bauteil- und Sensorerkennung (über Feldbus direkt zur Robotersteuerung, optional)
  • taktile Sensoren zur exakten Erkennung der Bauteilposition (Infrarotschnittstelle)
  • NEU: „Balance on the Fly„, diese Verbesserung halbiert die Prüfzeit bei Anwendungen nach SPM 70-38-15 und SPM 70-32-23 und basiert auf der neuen digitalen Verbindung von Roboter-Stuerung und Elotest PL500 Prüfgeräten.

Systemdaten

  • bewährter mehrachsiger Industrieroboter (KUKA KR30HA) mit Steuerung  KRC4 für die präzise Sensorführung
  • spielfreier Drehtisch mit 3-Backen-Spannfutter (max. 800 mm Durchmesser) für eine konstante Rotationsgeschwindigkeit zur präzisen Positionierung der zu prüfenden Bauteile (als externe Roboterachse betrieben)
  • Bedien- und Programmiertableau mit Farbdisplay
  • ScanAlyzer-Software für die Erfassung, Darstellung und Auswertung der Wirbelstromsignale (ortsgetreue C-Scans)
  • Steuerschrank mit Industrie-PC bzw. SPS (optional) und Wirbelstromprüfgerät (z.B. PL600)
  • Sensorwechselstation und Kalibrierstation
  • Bedienerschutz (Schutzzaun, Türverriegelung etc.)

 

  • max. Tragfähigkeit Drehtisch: ~ 200 kg
  • max. Durchmesser Prüfteil: 1200 mm
  • Abmessungen der Zelle: abhängig vom kundenspezifischen Layout (z.B. 2950 mm x 3180 mm x 2500 mm (L x B x H))
  • elektr. Anschluss: 3 x 400 V ~ 50 Hz / 10 kVA
  • Druckluftversorgung: 6 bar
  • Schutzart: IP-64 (Roboter), IP-54 (Steuerung)
  • max. Flächenlast: 2000 kg / qm
  • CE-Kennzeichnung
Für weitere Informationen oder eine konkrete Angebotsanfrage, klicken Sie bitte hier:
Anfrage starten:

Siemens Power Generation Services bietet weltweit Servicelösungen für Gas- oder Dampfturbinen, Generatoren oder Windturbinen an, um die Effizienz, Zuverlässigkeit und Betriebsflexibilität von Anlagen zu erhöhen. Bei seinen globalen Wartungsleistungen setzt das Unternehmen u.a. auf das ROHMANN-Handprüfgerät ELOTEST M3. Siemens

Dillinger fertigt am traditionsreichen Standort Saar technologisch herausragende und vielseitig einsetzbare Grobbleche. Dafür stehen weltweit Referenzen in den verschiedensten Anwendungsbereichen. Insbesondere für Pipeline-Anwendungen unterstützt das von ROHMANN entwickelte HST-Prüfverfahren dabei die Präzision und gleichbleibend hohe Qualität der Dillinger Produkte. Dillinger Hütte

Die Eisenwerk Brühl GmbH ist auf die Entwicklung und Serienproduktion von Guss-Motorblöcken für die Automobilindustrie spezialisiert. Das Unternehmen ist einer der wichtigsten Lieferanten von Gusseisen ZKG für den Pkw-Bereich. Zur Absicherung des Produktionsprozesses, also zur Erkennung von Materialfehlern, werden Hand- und Linienprüfgeräte von ROHMANN eingesetzt. Eisenwerk Brühl GmbH

Lufthansa Technik bietet einen Komplettservice an flugzeugtechnischen Dienstleistungen, wie Wartung, Überholung und Prüfung von Triebwerken und Fahrwerken an. So setzt die Lufthansa Technik AG neben den roboterbasierten ELOSCAN-Prüfanlagen auch Sensoren und portable Prüfgeräte aus dem Hause ROHMANN an mehreren Standorten in Deutschland ein. Lufthansa Technik AG

Als Tochterunternehmen der Etihad Aviation Group bietet das Unternehmen Dienstleistungen in den Bereichen Linien-, Leicht- und Schwerwartung an. Der größte Dienstleister für kommerzielle Flugzeuge im Bereich Wartung, Reparatur und Betrieb im Nahen Osten nutzt sowohl das Handprüfgerät ELOTEST M2, als auch die Felgenprüfanlage ELOWHEEL 1000 (RPT16) für die Inspektion ihrer Flugzeuge. Etihad Airways Engineering

NKT ist ein etablierter und global agierender Lieferant schlüsselfertiger Kabelsysteme für Gleich- und Wechselstrom und sorgt mit innovativen Kabellösungen für weltweiten Energietransport. Zur Qualitätssicherung eigener Produkte nutzt NKT das Linienprüfgerät ELOTEST IS500 von ROHMANN. NKT Group GmbH

Als traditionsreicher Luftfahrtherstellungs- und Instandhaltungsbetrieb bietet Zeppelin professionelle QM-Dienstleistungen für die weltweite Luftfahrt-Industrie, die Automotive-Industrie und für den Maschinen- und Anlagenbau an. Für den Luftfahrtbereich führt Zeppelin ZFP-Schulungen aus und setzt hierbei Handprüfgeräte Elotest M3, Prüfsonden und Kalibrierstandards aus dem Hause ROHMANN ein. Zeppelin Systems GmbH

Stüken ist Weltmarktführer für Tiefziehteile, Stanzteile und Stanzbiegeteile von maximaler Präzision und verlässlich hoher Qualität. Zur automatisierten Qualitätssicherung, d. h. zur Entdeckung von Materialfehlstellen, verwendet Stüken u.a. das Linienprüfgerät ELOTEST PL600 von ROHMANN. Hubert Stüken GmbH & Co. KG

ZF ist ein weltweit führender Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie der aktiven und passiven Sicherheitstechnik. Für verschiedene Prüfaufgaben im Bereich Riss- und Gefügeprüfung setzt ZF ein großes Spektrum an innovativen Lösungen von ROHMANN ein. ZF Friedrichshafen AG