Großrohrprüfung mit Sensorarray

Die Wirbelstrom-Prüfanlage dient der automatischen Prüfung von Oberflächenfehlern (Risse, Schalen, Poren) an warmgewalzten Rohren. Der Durchmesserbereich erstreckt sich von 50 bis 300 mm und die Rohrlänge variiert zwischen 3 und 15 m. Zur Prüfung werden die Rohre per Rollenantrieb in Drehung versetzt, während der Prüfwagen das 48-fach Sensorarray entlang der Rohrachse verfährt. Der Einsatz von externen Multiplexern in Verbindung mit hohen Multiplexraten erlaubt maximale Oberflächengeschwindigkeiten von bis zu 1,5 m/s. Neben der automatischen Gut-/Schlecht-Bewertung wird in Längsrichtung eine ortsgetreue Farbmarkierung von Fehlerstellen auf die geprüften Rohre aufgebracht. Darüber hinaus wird die ermittelte Fehlerlänge auf dem Display des Bedienpultes grafisch dargestellt.

Merkmale

  • Rohrtransport über V-Rollen
  • über paarweise angeordnete Antriebsrollen werden die Rohre in Drehung versetzt (stufenlos einstellbare Umfangsgeschwindigkeit von 0,5 bis 1,3 m/s)
  • Antrieb des Prüfwagens über DC-Motor in Rohrachse (stufenlos einstellbare Axialgeschwindigkeit von 0,5 bis 1,3 m/s)
  • einstellbare vertikale Position des Sensorhalters in Abhängigkeit vom jeweiligen Rohrdurchmesser
  • pneumatisches Absenken/Anheben des Sensorhalters
  • lückenlose Abtastung der Rohraußenoberfläche durch überlappend angeordnete Sensoren
  • 48-fach Array, bestehend aus 24 Doppelsensoren
  • Ansteuerung der Sensoren über externe Multiplexer mit 32kHz Multiplexrate
  • Referenzfehler zur Justierung der Anlage: Bohrung 1,8 mm (60 mm Rohrdurchmesser) / Bohrung 3, 2 mm (180 mm Rohrdurchmesser) / Bohrung 3,7 mm (272 mm Rohrdurchmesser) / Längsfehler ab 5 % der Wanddicke (Tiefe 0,3 mm bis 1,3 mm) bei 50 mm Länge
  • Eingabe der Rohrabmessungen (Durchmesser, Länge)
  • Einstellung der vorgegebenen Oberflächengeschwindigkeit
  • automatische Ermittlung Rotationsgeschwindigkeit (Rohr) und der Axialgeschwindigkeit (Prüfwagen) in Abhängigkeit von den Rohrabmessungen
  • Steuerung der Betriebsarten (Automatikbetrieb, Transportmodus, manueller Modus) sowie der Sensorzustellung
  • Menuführung über Grafik-Display sowie grafische Ausgabe der Prüfergebnisse und Statusinformationen

Systemdaten

  • Prüfmechanik (Rahmen mit Axialführung, Prüfwagen mit Sensorhalter, Rollenantrieb)
  • Wirbelstromprüfgerät PL500 (6-kanalig) mit ProFiBus-Modul
  • externe Multiplexer
  • 24 Doppelsensoren (48-fach-Array)
  • Steuerschrank
  • Bedienpult mit Grafik-Display
  • Farbmarkiereinheit
  • Lichtgitter zur Überwachung des Gefahrenbereiches der Anlage

Eingesetzte Produkte

Für weitere Informationen oder eine konkrete Angebotsanfrage, klicken Sie bitte hier:
Anfrage starten:

Siemens Power Generation Services bietet weltweit Servicelösungen für Gas- oder Dampfturbinen, Generatoren oder Windturbinen an, um die Effizienz, Zuverlässigkeit und Betriebsflexibilität von Anlagen zu erhöhen. Bei seinen globalen Wartungsleistungen setzt das Unternehmen u.a. auf das ROHMANN-Handprüfgerät ELOTEST M3. Siemens

Dillinger fertigt am traditionsreichen Standort Saar technologisch herausragende und vielseitig einsetzbare Grobbleche. Dafür stehen weltweit Referenzen in den verschiedensten Anwendungsbereichen. Insbesondere für Pipeline-Anwendungen unterstützt das von ROHMANN entwickelte HST-Prüfverfahren dabei die Präzision und gleichbleibend hohe Qualität der Dillinger Produkte. Dillinger Hütte

Die Eisenwerk Brühl GmbH ist auf die Entwicklung und Serienproduktion von Guss-Motorblöcken für die Automobilindustrie spezialisiert. Das Unternehmen ist einer der wichtigsten Lieferanten von Gusseisen ZKG für den Pkw-Bereich. Zur Absicherung des Produktionsprozesses, also zur Erkennung von Materialfehlern, werden Hand- und Linienprüfgeräte von ROHMANN eingesetzt. Eisenwerk Brühl GmbH

Lufthansa Technik bietet einen Komplettservice an flugzeugtechnischen Dienstleistungen, wie Wartung, Überholung und Prüfung von Triebwerken und Fahrwerken an. So setzt die Lufthansa Technik AG neben den roboterbasierten ELOSCAN-Prüfanlagen auch Sensoren und portable Prüfgeräte aus dem Hause ROHMANN an mehreren Standorten in Deutschland ein. Lufthansa Technik AG

Als Tochterunternehmen der Etihad Aviation Group bietet das Unternehmen Dienstleistungen in den Bereichen Linien-, Leicht- und Schwerwartung an. Der größte Dienstleister für kommerzielle Flugzeuge im Bereich Wartung, Reparatur und Betrieb im Nahen Osten nutzt sowohl das Handprüfgerät ELOTEST M2, als auch die Felgenprüfanlage ELOWHEEL 1000 (RPT16) für die Inspektion ihrer Flugzeuge. Etihad Airways Engineering

NKT ist ein etablierter und global agierender Lieferant schlüsselfertiger Kabelsysteme für Gleich- und Wechselstrom und sorgt mit innovativen Kabellösungen für weltweiten Energietransport. Zur Qualitätssicherung eigener Produkte nutzt NKT das Linienprüfgerät ELOTEST IS500 von ROHMANN. NKT Group GmbH

Als traditionsreicher Luftfahrtherstellungs- und Instandhaltungsbetrieb bietet Zeppelin professionelle QM-Dienstleistungen für die weltweite Luftfahrt-Industrie, die Automotive-Industrie und für den Maschinen- und Anlagenbau an. Für den Luftfahrtbereich führt Zeppelin ZFP-Schulungen aus und setzt hierbei Handprüfgeräte Elotest M3, Prüfsonden und Kalibrierstandards aus dem Hause ROHMANN ein. Zeppelin Systems GmbH

Stüken ist Weltmarktführer für Tiefziehteile, Stanzteile und Stanzbiegeteile von maximaler Präzision und verlässlich hoher Qualität. Zur automatisierten Qualitätssicherung, d. h. zur Entdeckung von Materialfehlstellen, verwendet Stüken u.a. das Linienprüfgerät ELOTEST PL600 von ROHMANN. Hubert Stüken GmbH & Co. KG

ZF ist ein weltweit führender Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie der aktiven und passiven Sicherheitstechnik. Für verschiedene Prüfaufgaben im Bereich Riss- und Gefügeprüfung setzt ZF ein großes Spektrum an innovativen Lösungen von ROHMANN ein. ZF Friedrichshafen AG